Die besten Insektenhotels: In großen Geschäften ist es zwar erstaunlich schwierig, gute Nisthilfen für Wildbienen zu kaufen – aber nicht unmöglich – Insektenhotel (2)

yakeba-insektenhotel-bausatz
Mein Favorit und einziges Insektenhotel der großen Vertriebskanäle, das mir den Empfehlungen voll zu entsprechen scheint

Viele Insektenhotels in den Gärten von Leuten sind von ihrer Füllung her nicht optimal. Das ist nicht unbedingt so, weil die Menschen beim Einkauf im Baumarkt oder Amazon falsche Entscheidungen treffen, sondern weil in den großen Vertriebskanälen die aus biologischer Sicht überzeugendsten Modelle oft gar nicht angeboten werden.

Es gibt dort zwar oft verschiedene Nisthilfen für Insekten zur Auswahl, aber eben kaum solche, die den Empfehlungen von Wildbienen-Experten entsprechen. Das finde ich komisch. Denn es gibt tolle Insektenhotels. Aber warum nur bei kleinen Webshops und nicht im Sortiment der Geschäfte, in die die meisten Leuten gehen?

In diesem Beitrag geht es darum, was ich an vielen Insektenhotels zu meckern hatte, die ich im Baumarkt und bei Amazon fand, und welches  ich schließlich kaufte, weil es mich überzeugte.

Die besten Insektenhotels: In großen Geschäften ist es zwar erstaunlich schwierig, gute Nisthilfen für Wildbienen zu kaufen – aber nicht unmöglich – Insektenhotel (2) weiterlesen

„Was? Ich soll ein Hotel für meine Feinde bauen?“ – oder: Drohen durch das Insektenhotel schmerzhafte Stiche? – Insektenhotel (1)

yakeba-insektenhotel-bausatz_fragezeichen
Steigt durch ein Insektenhotel im Garten die Gefahr gestochen zu werden?

Meine Jungs (8 und 11) hatten leider schon oft das Pech von Bienen oder Wespen gestochen zu werden. Daher erntete ich erstmal nicht gerade begeisterte Reaktionen,  als ich sie für den Zusammenbau eines Insektenhotels gewinnen wollte.

Insektennester – nein danke?

„Was? Ich soll ein Hotel für unsere Feinde bauen?“, rief mein Großer sogar. Eine Nisthilfe in unserem Garten erschien ihm eine geradezu gefährliche Idee, hatte ihn doch letztens eine Wespe gestochen, weil sie ihr Nest verteidigen wollte. Und sie hatte ihn nicht nur ein- sondern gleich zweimal erwischt – in Hand und Ohr.

„Was? Ich soll ein Hotel für meine Feinde bauen?“ – oder: Drohen durch das Insektenhotel schmerzhafte Stiche? – Insektenhotel (1) weiterlesen

Wann Nistkasten reinigen? – Jetzt im September ist ein guter Zeitpunkt – auch um neue Nisthöhlen aufzuhängen

Nistkasten_reinigen - 2

Jetzt ist einer der zwei Zeiträume, die sich für die Reinigung von Nistkästen für Vögel am besten eignet. Und so habe ich die Gelegenheit genutzt… und vor lauter Entzückung über das gefundene Nest gleich noch weitere Kästen bestellt.

Wann Nistkasten reinigen? – Jetzt im September ist ein guter Zeitpunkt – auch um neue Nisthöhlen aufzuhängen weiterlesen

Auswärts geschrieben: Glyphosat – der Verrat am Vorsorgeprinzip

In der derzeitigen Debatte stellen sich Gegner des Glyphosats gern als Hüter des Vorsorgeprinzips dar. Für LJ Online habe ich mal aufgeschrieben, warum ich das völlig anders sehe:

(24.6.16) Vor 30 Jahren war die Einführung des Vorsorgeprinzips ein Durchbruch für Umwelt- und Verbraucherschutz. Doch im Glyphosatstreit zeigt sich, wie grüner Populismus die ursprünglich gute Idee bis zur Unkenntlichkeit verändern kann. Ein Kommentar. >> Weiterlesen >> bei Laborjournal Online >>

Zu gewinnen: 1 Kinder- & 1 Jugendbuch über Evolution – Verlosung – Blogger schenken Lesefreude 2016

BsL-Verlosung_2016

Es ist wieder so weit. Wir feiern Welttag des Buches. Und zum vierten Mal findet die Aktion Blogger schenken Lesefreude statt.

Im Rahmen dieser Aktion gab es hier in der Wissensküche in der letzten Woche einen Rezensionsmarathon, in dem ich sechs neue bzw. wiederaufgelegte Kinderbücher über Evolution besprochen habe. Die beiden zuletzt besprochenen Bücher gibt es nun zu gewinnen:

Nachtrag: jetzt doch auch mit dabei bei der Verlosung:

Cover_BaumdesLebens

Zu gewinnen: 1 Kinder- & 1 Jugendbuch über Evolution – Verlosung – Blogger schenken Lesefreude 2016 weiterlesen

Wir sind alle verwandt – Kinderbuch „Big Family – die fantastische Reise in die Vergangenheit“ – Rezension

Cover_BigFamily

Im heutigen fünften Beitrag des Rezensionsmarathons möchte ich Michael Schmidt-Salomons Big Family – die fantastische Reise in die Vergangenheit vorstellen. Über dieses Buch habe ich mich dieses Jahr besonders gefreut. Und das gleich aus mehreren Gründen.

Zum einen gefiel es meinen Kindern und mir sehr gut. Zum anderen ähnelt es „Grandmother Fish“, einem bisher nur auf Englisch erschienenes Buch für ganz kleine Kinder, das ich letztes Jahr für die Biologenzeitschrift Lab Times rezensiert habe, und dessen Konzept mich auch schon begeisterte. Zudem freute ich mich, dass der Autor mit „Big Family“ einen anderen Pfad einschlägt als bisher. Wir sind alle verwandt – Kinderbuch „Big Family – die fantastische Reise in die Vergangenheit“ – Rezension weiterlesen

Packende Lektüre für Jugendliche: „Evolution – eine kurze Geschichte von Mensch und Natur“ – Rezension

Cover des Buches

In diesem vierten Beitrag meines Rezensionsmarathons bis zum Welttag des Buches geht es um das neue Jugendsachbuch „Evolution“ von Josef Reichholf. Trotz des Untertitels „Eine kurze Geschichte von Mensch und Natur“ ist es ein ganz schöner Wälzer geworden. Gut also, dass es einer ist, der sich liest wie ein Roman.

Von der Stammesgeschichte und den Wanderungsbewegungen der verschiedenen Menschenarten über faszinierende, neue Ideen zur Symbiose von Hund und Mensch bis zu den anschaulichsten Erklärungen geologischer Prozesse und evolutionärer Mechanismen verwandelt Reichholf die kleinen und großen Aspekte der Evolution in eine vielschichtige, packende Erzählung. Packende Lektüre für Jugendliche: „Evolution – eine kurze Geschichte von Mensch und Natur“ – Rezension weiterlesen

Glaube & Wissenschaft in Konflikt? Rezension zweier christlicher Kinderbücher über Evolution

Im heutigen, dritten Teil meines Rezensionsmarathons bis zum Welttag des Buches möchte ich zwei Kinderbücher vorstellen, die sich zwar beide aus religiöser Perspektive mit dem Thema Evolution beschäftigen, trotzdem aber unterschiedlicher nicht sein könnten:

„Das Buch vom Anfang von allem“ repräsentiert ganz schön die Haltung der liberalen christlichen Theologien, die sich um friedliche Koexistenz mit der Evolutionsbiologie bemühen. Der Schlunz und der geheimnisvolle Schatten  dagegen ist aus evangelikaler, bibeltreuer Position heraus geschrieben, die in Sachen Evolution in offener Opposition zur Wissenschaft stehen. Glaube & Wissenschaft in Konflikt? Rezension zweier christlicher Kinderbücher über Evolution weiterlesen

Rezension des Kinderbuches: „Der Baum des Lebens – die Evolution“ – ein ästhetischer Wissensgenuss

Cover_BaumdesLebens

So textbetont das gestern besprochene „Maras Reisen“ ist, so bildbetont ist das heutige Kinderbuch über Evolution. Und während es „Maras Reise“ nur als E-Book gibt, gibt es „Der Baum des Lebens“ nur in Print. Etwas anderes ist auch kaum vorstellbar. Denn das Buch braucht nicht nur das große Format, es ist ein zu 2 Meter Länge aufklappbares, bildgewaltiges Leporello der Naturgeschichte. Rezension des Kinderbuches: „Der Baum des Lebens – die Evolution“ – ein ästhetischer Wissensgenuss weiterlesen

Rezension: Maras Reisen – spannend & anspruchsvoll

Cover_MarasReisen

Keine Bilder, ganz schön anspruchsvoll und doch der Überraschungsstar in der Gunst der Kinder: Maras Reisen* ist ein spannendes Kinderbuch über die Evolution, das meine Jungs (11 und 8) zu faszinieren verstand. Rezension: Maras Reisen – spannend & anspruchsvoll weiterlesen

Gedanken zu Wissenschaft und Gesellschaft, im Großen und ganz Kleinen